Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantation ist das Vorhandensein von Knochen  in ausreichender Menge und Qualität. Ohne diese Voraussetzung kann keine Implantation durchgeführt werden. Fehlendes Knochenmaterial kann aber zum Glück mit einer so genannten Knochentransplantation oder Knochenaufbau bereits ersetzt werden.

Was vor und nach der Knochentransplantation zu tun ist

Früher haben wir darüber schon geschrieben, was eine Knochentransplantation ist und wie der Eingriff verläuft. Jetzt haben wir zusammengestellt, was vor und nach der Knochentransplantation zu tun ist.

Was vor und nach der Knochentransplantation zu tun ist

Vor dem Eingriff

Knochenaufbau wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Vor dem Eingriff kann ruhig gegessen und getrunken werden, und dies ist auch sehr zu empfehlen. Solange die betäubende Wirkung nicht vollständig nachlässt, werden Sie nicht in der Lage sein, Lebensmittel und Getränke sicher zu konsumieren.

Aus diesem Grund sollten Sie vor allem auf genügend Wasserkonsum achten.

Achten Sie darauf, dass Ihren Zahnarzt vor dem Eingriff über bestehenden Krankheiten und regelmäßig genommene Medikamente informieren, besonders dann wenn Sie Blutverdünner einnehmen.

Nach dem Eingriff

  • Bis die betäubende Wirkung nicht nachlässt, sollten Sie nichts essen oder trinken, da es einfach ist, den Mund oder die Zunge zu verletzen und es nicht einmal zu spüren.
  • Wenn die betäubende Wirkung auch nach 4 Stunden nicht nachlässt, oder jegliche Anomalie festgestellt werden kann (z. B.  starke Blutungen, Fieber, Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes), müssen Sie Ihren Zahnarzt sofort informieren.
  • Gegebenenfalls kann der Zahnarzt die Einnahme von Antibiotika oder schmerzstillenden Mittel verordnen. Nehmen Sie diese immer nach Anweisungen Ihres Zahnarztes.
  • Nach dem Eingriff können Sie die Schmerzen mit Eis-Packs lindern. Wegen der Gefahr des Einfrierens, stellen Sie aber sicherstellen  dass Sie den Eisbeutel max. für 5 Minuten an Ihre Haut halten.
  • Unmittelbar nach dem Eingriff sollten sie kein Fahrzeug lenken. Wenn die Möglichkeit besteht, bringen Sie eine Begleitperson, die sie nach Hause nimmt.
  • Trinken Sie 24 Stunden nach der Operation kein  Kaffee, Tee und Alkohol, rauchen Sie nicht und vermeiden Sie heiße, stark gewürzte Speisen.
  • Nach der Knochenersatz-Operation bürsten Sie das betroffene Gebiet für 1 Woche sanft mit einer weichen Zahnbürste.

Es bleiben noch offene Fragen über Knochenaufbau? Fragen Sie die Spezialisten in der Hillside Dental Klinik. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose und unverbindliche Kontrolluntersuchung!

 

Comments are closed.