Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Bei Mundwässern können grundsätzlich zwei Arten unterschieden werden, die therapeutische Mundspülungen und jene für den täglichen Gebrauch.

Während noch vor einigen Jahren Mundwässer nur auf Anordnung von Zahnärzten, nach Zahnbehandlungen verwendet wurden, ist der Einsatz von Mundspülungen heute Teil der täglichen Zahnpflege. Wir haben bereits darüber geschrieben warum Sie Mundwasser verwenden sollten. Dieses Mal prüfen wir, wie sich einige Mundwässer unterscheiden und wie diese am besten verwendet werden sollten.

Therapeutisches und traditionelles Mundwasser

Die therapeutischen Mundspülungen enthalten in der Regel stärkere Wirkstoffe, mit denen orale Beschwerden wie zum Beispiel Aphten, Gingivitis, Mundtrockenheit, usw. nachweislich behandeln werden können. Mundwasser für therapeutische Zwecke darf nur als Heilmittel verwendet werden, eine längere Verwendung kann zur Verfärbung der Zähne führen.

fbposzt12

Die Hauptaufgabe der traditionellen Mundspülungen für den täglichen Gebrauch ist die Erhaltung der Mundhygiene und die Verhinderung von Krankheiten in der Mundhöhle. Es gibt präventive Mundspülungen gegen Karies, Zahnfleischentzündungen und Zahnstein, aber sie können auch „Schmelz Schutz“, „Anti-Erosion“ und Mundspülungen für Zahnaufhellung wählen.

Wann empfiehlt es sich Mundwasser zu nutzen?

Bei bestehenden oralen Beschwerden sollten therapeutische Mundspülungen verwendet werden. Wenn wir diese präventiv einsetzen möchten, sollten wir auf Basis von Inhaltsstoffen wählen.

Besonders empfehlenswert ist die Verwendung von Mundwasser für Zahnspangen-Träger, für diejenigen die Implantate oder Kronen haben oder die auch nach einem gründlichen Zähneputzen die Zähne nicht sauber genug empfinden oder bestimmte Stellen nicht effektiv reinigen können. Alle anfallenden Fragen sollten Sie mit Ihrem Zahnarzt besprechen, der Ihnen passend zu Ihrer Mundhygiene auch nützliche Ratschläge zur Verfügung stellen kann.

Wie verwendet man Mundspülungen?

Die milden Mundspülungen können auch jeden Tag verwendet werden, aber die häufige Verwendung von zu starkem Mundwasser kann die Mundhöhle reizen.

Die Verwendung von Mundspülungen ist für Kinder unter dem Alter von 6 Jahren nicht geeignet, die alkoholischen Mundspülungen sollten nur über 12 Jahren verwendet werden.

Wenn Sie regelmäßig fluoridhaltige Zahnpasta verwenden, ist es empfehlenswert eine Mundspülung mit reduziertem Fluoridgehalt (zwischen 100-250 ppm) zu verwenden, weil die übermäßige Aufnahme von Fluorid schädlich sein kann.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verwendung von Mundwasser die regelmäßige und gründliche Zahnreinigung nicht ersetzt. Übermäßiger Gebrauch kann sogar schädlich sein. Deshalb sollten Sie immer die Anweisungen vom Zahnarzt oder die Gebrauchshinweise auf der Flasche einhalten.

 

Auch bei regelmäßigen Zahnpflege und Verwendung von Mundwasser sollte der Zustand unserer Zähne mindestens einmal im Jahr von einem Zahnarzt geprüft werden. Vereinbaren Sie in wenigen Minuten einen Termin In der Hillside Dental Zahnklinik »

 

Comments are closed.