Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Sie wollen nicht auf das Naschen verzichten, aber gleichzeitig haben Sie Angst im Ihre Zahngesundheit? Jetzt haben wir eine Menge Desserts zusammengesucht, mit denen Sie nicht auf etwas Süßes nach dem Mittagessen oder beim Filmeabend verzichten müssen.

hillsideblog

Schokolade, welche Ihre Zähne auch mögen werden

Wir wussten bereits, dass jene Schokoladen, die mindestens 70% Kakao enthalten weniger schädlich für die Zähne sind als andere Pralinen. Ein belgisches Unternehmen hat jedoch die perfekte Schokolade erschaffen, die nach Meinung von Zahnärzten eine echte zahnfreundliche Süßigkeit ist.

Das Geheimnis ist nichts anderes, als das die schädlichen Inhaltsstoffe mit natürlichen Materialien wie Milcheiweiß, Glukose und Fruktose ersetzt wurden. Die gegenüber Mundbakterien resistente, damit kariesvorbeugende Schokolade hat auch die Anerkennung der Zahnärzte verdient.

Zahnfreundliche Zutaten für Kuchen

Welche zahnfreundliche Naschereien kann man finden, auch wenn Sie nicht riesige Summen für eine Schokoriegel ausgeben wollen, oder nicht in Belgien sind? Die Wunderschokolade beweist auch, dass die richtige Auswahl der Zutaten auch Sie leicht Ihr eigenes zahnschonendes Dessert machen können. Diese vier Komponenten werden besonders nützlich sein:

– Birkenzucker: verhindert Säureproduktion, schützt den bereits beschädigten Zahnschmelz und Sie müssen nicht einmal auf den süßen Geschmack verzichten. Birkenzucker ist eine göttliche Zutat vom Haferbrei, welcher die Gesundheit der Zähne nicht gefährdet.

– Naturjoghurt: wenn der Kuchen zu trocken gelungen ist, dann dürfen Sie diesen ruhig in ein Glas Milch oder Joghurt tunken. Die Milchprodukte balancieren die säurehaltigen Substanzen in der Mundhöhle aus, so helfen sie Karies zu Säureerosion zu verhindern.

– Rosinen: verhindern die Verbreitung von Keimen und Bakterien, welche Karies oder Zahnfleischerkrankungen im Mund verursachen. Ein mit Rosinen bestreuter Kuchen ist an und für sich ist eine perfekte Lösung, wenn Sie einen zahnfreundlichen Nachtisch wünschen.

– Blaubeeren: Verlangsamt die Bildung von Zahnbelag auf den Zähnen und auf Zahnfleisch und verhindert somit erheblich die Bildung von Karies. Blaubeerenkuchen ist ein köstliches Dessert mit dem Sie die Zähne schützen können.

Mehr wird zahnfreundliche Snacks

Natürlich kann nicht jeder eine Naschkatze sein, so möchten wir diesen Menschen zeigen, was sie naschen können wenn Sie Lust auf einen Snack haben und Ihre Zahngesundheit Ihnen wichtig ist.

– Rohes Gemüse: Neben der Zahnoberflächenreinigung entfernen Sie bakteriellen Plaque. Weil Kauen die Speichelproduktion fördert werden die Zähne doppelt geschützt.

– Rohe Früchte: Früchte helfen ähnlich wie Gemüse, die Gesundheit der Zähne zu erhalten. Doch stark säurehaltige Früchte können den Zahnschmelz zerstören und fördern dadurch die Säureerosion. So ist besonders der Verzehr von Zitrusfrüchten zu vermieden.

– Ölhaltige Körner: obwohl die ungesalzenen Körner wie Erdnüsse, Pistazien und Cashewnüsse nicht viel zum Schutz Ihrer Zähne beitragen, beschädigen sie die Zähne zumindest nicht. Sie sind lecker und gesund, so können Sie diese mit gutem Gewissen essen.

Auch die gesündesten Desserts sind nicht in der Lage, Ihre eigenen Zähne zu schützen! Dafür ist die Teilnahme an einer jährlichen zahnärztlichen Kontrolle von wesentlicher Bedeutung. Wenn in diesem Jahr noch nicht beim Zahnarzt gewesen sind, machen Sie jetzt eine Reservierung für eine kostenlose und unverbindliche Kontrolluntersuchung »

 

Comments are closed.