Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft kann sowohl die Gesundheit des Babys als auch die Gesundheit der werdenden Mutter gefährden, deshalb darf es auf keinen Fall vernachlässigt werden. Geraten Sie nicht gleich in Panik, wir haben für Sie die 5 häufigsten Fragen und Antworten über das Zahnfleischbluten in der Schwangerschaft gesammelt, die jede werdende Mutter lesen sollte. Hier die wichtigsten Fragen.

1. Warum blutet das Zahnfleisch während der Schwangerschaft?

Trotz aller Irrtümer sind die Zähne während der Schwangerschaft nicht deshalb größere Gefahr ausgesetzt, weil das Baby Calcium aus dem Körper entzieht. In der Schwangerschaft haben hormonelle Veränderungen auch Auswirkungen auf das Zahnfleisch. Sie machen das Zahnfleisch weicher, manchmal ist es auch geschwollen und blutet leichter.

2. Wie kann man Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft vorbeugen?

Zahnfleischbluten gefährdet sowohl die Gesundheit des Babys, als auch die Gesundheit der Mutter, deshalb ist die Vorbeugung besonders wichtig. Die Mundhygiene besonders sorgfältig betreiben und gründliches Zähneputzen darf auch in der Schwangerschaft nicht vernachlässigt werden. Gehen Sie auf Nummer sicher, benutzen Sie jeden Tag Zahnseide, und lassen Sie mindestens alle 3 Monate eine Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt machen. Gesunde Ernährung kann auch zur Vorbeugung von Zahnfleischbluten beitragen. Lebensmittel mit viel Nahrungsfaser, Eiweiß und Stärke können besonders nützlich sein.

3. Wie wird das zu häufige Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft behandelt?

Wenn trotz aller Vorsicht Ihr Zahnfleisch doch anfangen sollte zu bluten, brauchen Sie keine Angst zu haben. Sie sollten beim Zähneputzen genauso vorgehen, trotz der Blutung muss auch das Zahnfleisch gepflegt werden, um versteckte Zahnbeläge sorgfältig beseitigen zu können. Wenn das Zahnfleisch zu oft blutet oder die Beschwerden schon lange bestehen, sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Tipp von der Hillside Dental Zahnklinik: Während der Schwangerschaft sollten Sie unbedingt einen Zahnarzt konsultieren. Sinnvoll ist es auch spezielle Mundpflegeprodukte und weiche (soft) Zahnbürste zu benutzen.

4. Kann Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft auf das Ungeborene gefährlich sein?

Früher wurde mit Untersuchungen nachgewiesen, dass während der Schwangerschaft die Bakterien, die über das blutende Zahnfleisch in den Blutkreislauf gelangen, zur Frühgeburt führen. Es kann auch vorkommen, dass das Baby deshalb mit kleinerem Gewicht auf die Welt kommt. Die neuesten Untersuchungen haben aber keinen Zusammenhang mehr zwischen Zahnfleischbluten und Frühgeburt festgestellt, aber wegen den Infektionen sollte man Zahnfleischbluten auf jeden Fall ernst nehmen.

5. Welche Auswirkungen hat das Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft auf die Zähne der Mutter?

Blutendes Zahnfleisch kann leicht zur Infektion führen, die Entzündung kann im Weiteren zu Zahnfleischschwund führen. Die Entzündung kann nicht nur das Zahnfleisch, sondern auch die Knochen angreifen, so kann sie Zahnverlust oder noch ernstere zahnärztliche Probleme verursachen.

Beugen Sie Zahnfleischbluten vor, vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenlose zahnärztliche Kontrolluntersuchung »

Tagged with:
 

Comments are closed.