Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Um ein gesundes und schönes Lächeln zu bewahren ist der erste und wichtigste Schritt die richtige Auswahl der Zahnpasta. In den Regalen der Geschäfte findet man viele vielversprechende Zahnpasten, aber es ist immer noch nicht egal wofür Sie sich entscheiden. Nehmen Sie diese Tipps an und Sie werden leicht die perfekte Zahnpasta finden.

1. Bestimmen Sie Ihre Ziele bei der Mundpflege

Wie die Zahnbürste so sollten Sie die Zahnpasta auf die individuellen Bedürfnisse und Zustand Ihrer Zähne angepasst auswählen. Die einzelnen Produkte enthalten verschiedene Zutaten und Rohstoffen in unterschiedlichen Mengen, so ist es auf keinem Fall egal, ob Sie Zahnaufhellung, Verhinderung von Karies als Ziel haben oder das Zahnfleischbluten stoppen möchten.

04_04_hillside

2. Fragen Sie nach Hilfe von einem Spezialisten

Zum Beispiel, wenn das primäre Ziel eine Zahnaufhellung ist, sollten Sie eine Zahnpasta mit hohem Fluoridgehalt wählen. Wenn Sie kariesanfällige Zähne haben, können Sie mit einer Zahnpasta mit Natrongehalt das Beste für die Gesundheit der Zähne tun.

Allerdings ist bei der Auswahl einer geeigneten Zahnpasta gut, wenn man ihre Zusammensetzung, ihre Auswirkstoffen und die Wirkung bestimmter Rohstoffe kennt. Daher ist die beste Lösung den Zahnarzt zu konsultieren, wenn Sie eine spezielle Zahnpasta brauchen.

3. Achten Sie auf den Fluoridgehalt von der Zahnpasta

Der Fluoridgehalt einer Zahnpasta ist extrem wichtig, da sie die Zähne vor Säurewirkungen schützt, und hilft den Zahnschmelz gesund zu halten. Deshalb, auch wenn Sie nicht einen Zahnarzt um Rat fragen, sollte man auf den Fluoridgehalt achten, wenn man eine Zahnpasta auswählt.

4. Schauen Sie sich die abrasive Eigenschaften der Zahnpasta an

In der Zahnpasta befindlichen Polier- und Scheuerpartikel haben nicht nur eine reinigende Wirkung, sondern schleifen auch Zahnschmelzes ab. Dies ist als abrasive Eigenschaft bekannt, für die am meisten Calciumcarbonat, Calciumphosphat, Aluminiumoxid, Siliziumdioxid, Kunststoff und Kieselsäuren verantwortlich sind.

Allerdings führt deren Fehlen zur schnellen Verfärbung der Zähne, auch unter Einhaltung der richtigen Putzgewohnheiten. Deshalb empfehlen wir nochmal: Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt beraten, welche die perfekte Zahnpasta für Sie ist.

5. Sie sollten bei der Auswahl der geeigneten Zahnpasta nicht sparen

Unter den billigeren Zahncremes können Sie leider leicht an ein Produkt geraten, welches aus veralteten Zutaten hergestellt oder mit gesundheitsschädlichen Substanzen angereichert (zB. Chlorhexidin, Pyrophosphat) sind.

Vielleicht müssen Sie für eine Zahnpasta von guter Qualität ein wenig mehr bezahlen, aber durch unsachgemäßer Mundpflege entstandene Zahnprobleme können viel teurer und umständlicher werden.

+1 Passen Sie andere Mundpflegeprodukten an Ihrer Zahnpaste an

Die perfekte Zahnpasta allein ist nichts wert, zum Sie Beispiel durch eine zu starke Zahnbürste schwere Schäden am Zahnfleisch verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Auswahl anderer Mundpflegeprodukte mit dem Kauf der Zahnpasta abstimmen.

Man bekommt nicht einmal mit der besten Zahnpasta und Zahnbürste in jedem winzigen Winkel im Mund hinein. So sollte man Zahnseide zu zur Reinigung der Zahnzwischenräume verwenden.

Fragen Sie die Hillside Dental Zahnärzteteam nach der Meinung über Ihre Zahnpasta!
Reservieren Sie einen Termin für eine kostenlose und unverbindliche zahnärztliche Kontrolluntersuchung »

Tagged with:
 

Comments are closed.