Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Obwohl Implantation zu den modernsten und haltbarsten Zahnersatzmethoden gehört, haben viele Patienten Angst vor der Operation und deren Nebenwirkungen. Es geht aber um ein besonders behutsames mundchirurgisches Verfahren, deshalb möchten wir jetzt zeigen, welche Risiken der Zahnimplantate wirklich haben können und wie diese leicht zu vermeiden sind. Lesen Sie über die wichtigsten Informationen jetzt, um den möglichst besten Zahnersatz wählen zu können.

Verletzung von Blutgefäßen und Nerven bei der Zahnimplantation

Wie bei anderen Operationen an Ihrem Körper, kann auch die Implantation eine minimale Chance auf Verletzungen von anatomischen Formeln (z.B: Blutgefäße und Nerven) mit sich bringen. Die Chance auf eine Verletzung ist übrigens mit einer gründlichen Planung fast auf null reduzierbar, denn vor der Implantation wird eine 3-dimensionale CT Aufnahme vom Gebiss angefertigt, anhand der Aufnahme können Ablauf der Nerven, Abstand und Knochengrößen genau berechnet werden.

Entstehung von Infektionen nach dem Einsetzen des Implantats

Eine Infektion von Zahnfleisch und Knochensubstanz ist einer der häufigsten Komplikationen, deren Ursache meistens die nicht angemessene Keimfreiheit, kontaminiertes Implantat oder eine schon bestehende Infektion ist. In einer richtig gründlichen Zahnarztpraxis brauchen Sie aber davor keine Angst zu haben, denn vor der Implantation finden ernste Vorbereitungsmaßnahmen und Mundhygienebehandlung statt.

Beschädigung der Nachbarzähne

Einer der größten Vorteile von Implantaten ist, im Gegensatz zu Brücken, dass die Nachbarzähne nicht abgeschliffen werden. Erfahrungsgemäß haben aber viele Patienten dennoch Angst davor, dass bei der Implantation die anderen Zähne irgendwie beschädigt werden. Ein präziser Zahnarzt kann aber anhand der vorläufigen CT Aufnahmen leicht erkennen, wenn er mit einer problematischen Zahnwurzel rechnen muss.

Abstoßung des Implantats und allergische Reaktion

Zahnärztliche Implantate werden aus speziellem ärztlichen Titan gefertigt, das außerdem auch für andere Implantate und zum Beispiel bei Prothesen verwendet wird, so ist die Möglichkeit von einer Abstoßreaktion wie auch einer allergischen Reaktion äußerst gering.

Das Risiko der Abstoßung kann eher dann bestehen, wenn der Zahnarzt das Implantat in ein entzündetes Gebiet einpflanzen würde, aber mit einem professionellen, vorbereiteten Facharzt kann das nicht vorkommen.

Erfolglose Implantation

Da das Implantat in das Knochengewebe unterhalb des Zahnfleisches eingesetzt wird, besteht sehr selten das Risiko, dass die Kunstwurzel sich nicht in dem Knochen bindet. Dadurch kann die Kunstwurzel sich lockern und unbequem werden.

Zum Glück existieren heute bereits solche modernen Zahnersatzmethoden, zu deren Befestigung vier Schrauben ausreichen, und die Stelle der Implantation ist auch äußerst flexibel. Wählen Sie aber die herkömmlichen Implantate, brauchen Sie auch keine Angst zu haben, denn durch die vorherigen Untersuchungen von Knochendichte und Knochensubstanz, sowie durch eine Knochentransplantation lässt sich die Gefahr von Abstoßung vermeiden.

Überlastung der Implantate und das Risiko von Entzündung

Zur Vorbeugung dieser Probleme können Sie auch beitragen, denn die Überlastung bedeutet im Prinzip, dass beim Kauen ein zu großer Druck auf den Knochen lastet. Darauf antwortet unser Körper mit einer Entzündung, die aber mit Antibiotika, im schlimmsten Fall durch Korrektur des Implantats zu behandeln ist. Bei den modernsten Implantat Typen existiert schon eine Lösung, die sofort nach der Implantation belastbar ist.

Wie können Risiken von Zahnimplantate vorgebeugt werden?

Trotz der minimalen Risikofaktoren sollte man nicht auf Implantate verzichten, denn sie haben zahlreiche Vorteile, dank dieser Vorteile können Implantate sogar ein Leben lang eine Lösung für fehlende Zähne bedeuten. Bei den Eingriffen weltweit ist mit einer Erfolgsrate von 95% zu rechnen, die eine besonders gute Rate ist.

In der Hillside Dental Zahnklinik finden Sie solche modernen und zuverlässigen Verfahren, wie Camlog, und Comfour Implantation. Die Eingriffe werden zudem von den entsprechenden Spezialisten des Gebiets ausgeführt, so können Sie völlig entspannt die Zahnimplantation erwarten.

Lernen Sie Ihre Möglichkeiten kennen, vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Konsultation jetzt »

Comments are closed.