Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Wollten Sie schon lange einen Zahnschmuck, haben Sie sich aber bislang nicht getraut oder möchten Sie sich einfach nur besser vor einer Entscheidung beraten lassen? Dann sind Sie an der richtigen Stelle, denn wir haben Ihnen eine detaillierte Liste über die wichtigsten Informationen zusammengestellt, in der Sie leicht eine Antwort auf die wichtigsten Fragen über Zahnschmuck finden.

1. Ist eine zahnärztliche Untersuchung vor dem Anbringen von Zahnschmuck nötig?

Zahnschmuck kann nur an gesunden, sauberen Zähnen mit angemessener Form angebracht werden, dazu noch mit der richtigen Technologie. Genau deshalb ist es sinnvoll, den Vorgang von einem Zahnarzt ausführen zu lassen, der vorher den Zustand der Zähne überprüft und auch den Biss, damit später der Zahnschmuck nicht beschädigt wird.

2. Wie wird Zahnschmuck befestigt?

Früher wurden seichte Hohlräume im Zahnschmelz für die Schmuckstücke geschliffen, heute werden aber die Schmuckstücke mit modernen Klebstoffen befestigt. Dann folgt eine Behandlung von 10-20 Sekunden mit UV-Licht, die das sichere Haften des Klebens garantiert.

3. Ist die Befestigung schmerzhaft?

Die häufigste Frage in Sachen Zahnschmuck. Die Antwort lautet: Nein, die Befestigung und später die Entfernung von Edelsteinen ist überhaupt nicht schmerzhaft, und das Beste daran ist noch, dass die Oberfläche der Zähne nicht beschädigt wird.

4. Wie lange dauert das Anbringen von Zahnschmuck?

Die Fixierung von Zahnschmuck nimmt zirka 15 Minuten in Anspruch, dank der modernen zahnärztlichen Materialien sind weder Bohren, noch Betäubungsmittel nötig.

5. Welche Größe ist bei den Schmuckstücken empfehlenswert zu wählen, damit das Tragen nicht störend wird?

Zahlreiche Typen existieren, so können Sie Steine von einer Durchmesser mit 0,5-3 Millimetern wählen. Egal welche Größe Sie wählen, wird das Tragen angenehm sein, und Sie werden sich leicht binnen von ein paar Tagen daran gewöhnen.

6. Aus welchem Material wird Zahnschmuck hergestellt?

Einer der beliebtesten Lösungen sind geschliffene, durchsichtige Varianten aus Kristall, derer Rückseite wegen der glänzenden Wirkung mit einem speziellen Material überzogen wird. Andere Arten von Zahnschmuck werden aus Edelmetall, gewöhnlich aus Weißgold oder Gelbgold mit 18-24 Karat angefertigt. Die zwei Typen können beliebig gemischt werden, und neben Edelsteinen auch extra Kristalle verwendet werden.

7. Worauf sollte man nach dem Anbringen von Zahnschmuck achten?

Nach der Befestigung von Zahnschmuck sollte man 12 Stunden lang keine harten Speisen verzehren oder die Zähne putzen, in der ersten Stunde sollten Sie überhaupt nichts essen.

8. Wie lange hält ein Zahnschmuck?

Schmuckstücke am Zahn gelten nicht für immer, nach ungefähr 2-3 Jahren hält der Klebstoff nicht länger und das Schmuckstück fällt von selbst ab. Wenn Sie möchten, können Sie es natürlich früher entfernen, oder ein neues Schmuckstück anfertigen lassen.

9. Was kostet ein Zahnschmuck?

Die Kosten hängen davon ab, welche Art von Schmuckstück Sie wählen. Abgeschliffene, glänzende Kristalle können richtig billig sein, aber die Edelmetalle mit 18-24 Karat, wie zum Beispiel Weißgold oder Gelbgold werden teurer ausfallen.

10. Wie werden Zahnschmuck und Zähne sauber gehalten?

Schmuckstücke für Zähne werden heute so entwickelt, dass sie im Laufe der Jahre ihren Glanz nicht verlieren, so benötigen sie keine extra Pflege. Um die Schmuckstücke herum sammeln sich aber leichter Belage und Bakterien, deshalb sollten Sie auf die gründliche Pflege der Zähne besonders achten.

+1. Warum wird Zahnschmuck auf den oberen Schneiderzähne angebracht?

Schmucktücke können im Grunde auf alle natürlichen und gesunden Zähne befestigt werden, sie werden aber natürlich an gut bemerkbaren Stellen platziert. Dazu eignen sich die oberen Schneiderzähne am besten, da sie sich vorne befinden, und beim Lächeln auch öfter zum Vorschein kommen, als die unteren Schneiderzähne.

Möchten Sie ästhetische und langlebige Schmuckstücke für Ihre Zähne? Dann lernen Sie Ihre Möglichkeiten bei einer kostenlosen zahnärztlichen Kontrolluntersuchung kennen, vereinbaren Sie jetzt einen Termin »

Comments are closed.