Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Hoher Blutdruck ist die häufigste Erkrankung, die leider mehr und mehr globale Maße annimmt. Die Entstehung wird nicht nur vom Alter, Geschlecht, Übergewicht, Erbanlagen beeinflusst sondern auch das Bildungsniveau, die geographische und soziale Situation haben Einfluss darauf. Sogar ein schlechter Zahn kann zu Bluthochdruck führen.

Kann ein schlechter Zahn hohen Blutdruck verursachen?

Was ist Bluthochdruck?

Blutdruck ist der Druck des Blutflusses auf die Blutgefäßwände. Es ist eine normale Reaktion des Körpers, wenn der Blutdruck sich aufgrund psychischer oder körperlicher Anstrengung erhöht. Ist aber die Stresssituation vorbei, fällt es wieder auf ein normales Niveau zurück. Wenn der Blutdruck sich nicht normalisiert, sprechen wir von hohem Blutdruck.

Wie entsteht Bluthochdruck?

Neben Salz-, Wasserretention und Nierenproblemen spielt in der Entwicklung von Bluthochdruck die Senkung der Wirksamkeit der gefäßerweiternden Hormone der Gefäßwand eine wichtige Rolle. Im Hintergrund können verschiedene Entzündungen, Diabetes, übermäßigen Gebrauch von Analgetika, Autoimmunerkrankungen, Nierensteine ​​oder Zysten stehen. Aber übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen und stressiger Lebensstil können auch eine Rolle spielen.

Was hat all dies mit dem Zustand Ihrer Zähne zu tun?

Bei der Entwicklung von Bluthochdruck gibt es keinen direkten Zusammenhang  mit dem Zustand der Zähne. Aber indirekt scheinen diese jedoch unter den Gründen auf. Auf vernachlässigten Zähnen erscheint früher oder später Plaque und Zahnstein, wenn diese nicht entfernt werden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten entwickeln. Entzündungen im Organismus können schon selbst den Blutdruck erhöhen. Eine weitere  Gefahr ist, dass durch blutendes  Zahnfleischdie  Bakterien und Krankheitserreger leichter Zugang in den Körper finden. Diese  verbinden sich mit den Blutplättchen uns legen sich an den Blutgefäßen nieder. So erhöht sich deutlich das Risiko von Herzinfarkt.

Was kann dagegen getan werden?

Um hohen Blutdruck zu verhindern, sollte man Übergewicht reduzieren, eine gesunde Lebensweise im Auge behalten, Salz und gesättigten Fettsäuren vermeiden, schlechte Ernährung ändern, Vitamine, Kalzium- und Magnesiumreiche Lebensmittel verzehren, regelmäßige Bewegung anstreben, wirksames Stress-Management erlernen, ausreichenden und erholsamen Schlaf haben. Ein jährlicher Besuch beim Zahnarzt ist zu empfehlen um Zahnerkrankungen so schnell wie möglich zu bemerken und sofort zu behandeln.

In diesem Jahr waren Sie noch nicht bei einer kostenlosen zahnärztlichen Untersuchung?

Vereinbaren Sie einen Termin bei  der Hillside Dental Klinik »

 

Comments are closed.