Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Herzinfarkt die häufigste Todesursache, aber nur wenige Menschen wissen, dass neben Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes und hohe Cholesterinwerte zusätzlich vernachlässigt Zähne zu den Risikofaktoren gehören.

die Zähnen mit dem Herz

Was haben denn die Zähnen mit dem Herz zu tun?

Die unsachgemäße Zahnpflege  führt früher oder später zu Zahnfleischbluten, was für die mehr als 700 Arten von Bakterien in der Mundhöhle eine direkte Möglichkeit bietet in das Blut zu gelangen. Die Gefahr besteht dadurch, dass durch diese Erreger in der Blutbahn die Blutplättchen zusammenkleben und Blutgerinnsel verursacht werden, welche die Blutgefäße teilweise verstopfen können.

Im Falle eines Herzanfalls wird eine der zum Herzmuskel führenden Arterien plötzlich blockiert und die Sauerstoffzufuhr zu den Herzmuskel-Zellen unterbrochen. Am häufigsten wird dies durch eine Verhärtung der Arterien infolge einer Verkalkung ausgelöst oder wie oben bereits geschrieben durch Blutgerinnsel.

Es reich aber auch nicht nur auf Zahnfleischbluten zu achten! Zahnstein, erhöht das Risiko auf die gleiche Art und Weise, da es einen perfekten Nährboden für Bakterien bietet. Plaque zwischen Zahnhals und Schleimhaut ist genau so gefährlich.

Jedem ist es empfohlen, auf die richtige Mundhygiene zu achten und vor allem für Menschen mit Diabetes, Patienten mit einer Blutkrankheit, Stoffwechselkrankheit, ein geschwächtes Immunsystem, schwangere Frauen, Rauchern und für jeden der ein stressiges Leben führt.

Es ist nicht zu empfehlen die kostenlosen zahnärztlichen Untersuchungen ein- bis zweimal pro Jahr zu vernachlässigen. So können Veränderungen frühzeitig erkannt werden und schmerzliche Krankheiten verhindert werden. Und wie man das hier oben lesen kann, können diese Kontrollen auch lebensrettend sein.

5 Tipps, für die richtige Zahnpflege

  1. Mindestens  1-2 mal pro Jahr an kostenlosen und schmerzfrei zahnärztlichen Kontrollen teilnehmen.
  2. Mindestens 2 mal pro Tag gründlich bürsten und befolgen Sie die Schritte der empfohlenen täglichen Zahnpflege-Routine.
  3. Mindestens alle 2-3 Monate die Zahnbürste auszutauschen.
  4. Lassen Sie jedes Jahr den Zahnstein entfernen.
  5. verschieben Sie die Zahnbehandlungen nicht immer nach hinten. Je länger wir warten, desto mehr kann die Behandlung kosten.

Haben Sie in diesem Jahr noch keine Kontrolluntersuchung gemacht? Vereinbaren Sie einen Termin bei der Hillside Dental Klinik »

 

Comments are closed.