Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Zähneputzen scheint einer der simpelsten Sachen der Welt zu sein, dennoch gibt es zahlreiche Regeln, die man folgen sollte, wenn man für lange Zeit die Gesundheit der Zähne bewahren will. Es spielt eine wesentliche Rolle, mit welcher Technik, wie oft, mit was für einer Zahnbürste und Zahncreme Sie Ihre Zähne putzen und natürlich auch, wie lange das Zähneputzen dauert. Wir haben deshalb jetzt die wichtigsten Regeln gesammelt, damit Sie leicht die zahnärztlichen Beschwerden vorbeugen und vermeiden können.

Häufigkeit und Dauer

Das ordentliche Zähneputzen sollte mindestens 2-3 Minuten lang dauern und man sollte es täglich zweimal aber noch besser, wenn man es dreimal wiederholt. Man sollte aber auch nicht übertreiben, wenn man zu oft oder zu heftig die Zähne putzt, wird mit der Zeit der Zahnschmelz angegriffen, was auch schwerwiegende Folgen haben kann. Am Abend sollten Sie aber nie auf Zähneputzen verzichten, denn während des Schlafs bildet sich viel weniger Speichel, so können die Bakterien im Zahnbelag die Zähne viel leichter angreifen.

Die richtige Technik

Das Wichtigste ist, man sollte die Zahnbürste nicht zu stark andrücken, weil es weder dem Zahnfleisch, noch dem Zahnschmelz guttut. Die Zahnbürste sollte in einem Winkel von 45° Grad angebracht werden, dann mit kleinen, kreisförmigen Bewegungen die Zahnoberfläche reinigen, und dabei darauf achten, dass der Zahnbelag auch von dem Zahnfleisch entfernt wird. Danach die Oberfläche der Zähne mit derselben Technik putzen.

Zähneputzen immer beim Zahnfleisch beginnen, dann schön der Reihe nach:

  • Außenseite der oberen Zähne,
  • Außenseite der unteren Zähne,
  • Innenseite der oberen Zähne,
  • Innenseite der unteren Zähne,
  • Kauflächen,
  • Und zum Schluss die Zunge.

Die perfekte Zahnbürste und Zahncreme zur gründlichen Reinigung

Sie wissen auch bestimmt Bescheid, dass es eine herausragende Rolle spielt, welche Zahnbürste und Zahncreme Sie benutzen. Bei den Zahnbürsten sind im Gegensatz zu den Mythen nicht die Typen mit harten Borsten, sondern die weicheren Soft – Zahnbürsten die besten. Aber es gibt noch viele Aspekte, auf die man achten sollte, klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Bei den Zahncremes haben Sie eine noch größere Auswahl, deshalb geben wir diesbezüglich auch einige Ratschläge, hier können Sie unsere Tipps lesen »

Sogar das gründlichste Zähneputzen kann nicht alle Zahnbeläge aus den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen entfernen. Deshalb endet das ordentliche Zähneputzen mit Zahnseide, in manchen Fällen werden andere Mundpflegeprodukte nötig, wie zum Beispiel Mundwasser.

Meiden Sie die häufigsten Fehler beim Zähneputzen

Es gibt sehr viele Fehler, die man begehen kann, das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass viele Patienten gar nicht merken, dass sie wegen diverse Mythen nicht ordentlich ihre Zähne putzen. Wir haben Ihnen deshalb in einer überschaubaren Liste gesammelt, welche die gefährlichsten Fehler und Mythen bezüglich Zähneputzen sind »

Bewahren Sie die Gesundheit Ihrer Zähne, vernachlässigen Sie nicht die jährlich empfohlene zahnärztliche Kontrolluntersuchung. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Untersuchung jetzt »

Tagged with:
 

Comments are closed.