Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn plötzlich quälende Zahnschmerzen auftreten. Wenn keine Medikamente zur Verfügung stehen und auch auf den Termin beim Zahnarzt man tagelang warten muss, werden Sie es mit den andauernden Schmerzen schwer haben. Ausgenommen, wenn Sie 7 bewährte natürliche Methoden parat haben, mit denen Sie auch Zuhause leicht die Zahnschmerzen lindern können.

1. Salziges Wasser mit etwas Pfeffer

3 Zutaten, die bestimmt in jedem Haushalt zur Verfügung stehen, gemischt ergeben sie eine antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung. In einem Glas Wasser gemischt funktioniert es als Mundspülung, aber durch die Zugabe von ein paar Tropfen Wasser können Sie auch eine Paste daraus mischen.

2. Knoblauch

Ein anderer häufiger Gast in der Küche, den man nicht nur wegen seinem Geschmack, sondern auch wegen den starken antibakteriellen und virentötender Eigenschaften zu Hause haben sollte. Ein paar frische Knoblauchzehen zerdrücken, mit etwas Salz mischen und auf den betroffenen Zahn geben.

3. Abkühlung durch kalte Kompresse

Werden Zahnschmerzen von einer Verletzung oder Entzündung verursacht, kann eine kalte Kompresse die perfekte Lösung sein. Wickeln Sie Eiswürfel (oder gefrorene Gemüse) in ein sauberes Tuch, und legen Sie es für eine viertel Stunde auf das Gesicht über dem schmerzenden Zahn. Auf die Wirkung von Kälte ziehen sich die Nervenden zusammen und werden taub, was bei der Schmerzlinderung hilft.

4. Kompresse mit verschiedenen Teesorten angefertigt

Tee ist ein hervorragender Grundstoff zu einer Kompresse, die Gerbsäure hat eine blutgefäßverengende Wirkung, reduziert die Schwellungen und lindert die Zahnschmerzen. Pfefferminze, Kamille oder ein einfacher Schwarztee können gute Alternativen sein.

5. Schnaps

Sind wir schon bei den Getränken, müssen wir natürlich auch den Schnaps erwähnen. Ein typisches Volksheilmittel, das tatsächlich wirkt, denn in das Zahnfleisch zieht der betäubende und desinfizierende Alkohol ein. Halten Sie einen Schluck für kurze Zeit über den schmerzen Zahn, dann ausspucken.

6. Aloe Vera

Laut diversen Untersuchungen hat Aloe Vera von Natur aus eine antibakterielle Wirkung, die ein Teil der Krankheitserreger tötet. Das Aloe Vera Gel sollte auf den schmerzenden Zahn aufgetragen werden, oder bei der Spray-Version einfach auf die entzündetet Stelle sprühen.

7. Gewürznelke

Eugenol in der Gewürznelke ist ein natürliches Betäubungsmittel, aber auch ihre entzündungslindernden und antibakteriellen Eigenschaften müssen erwähnt werden, wenn es um die Schmerzlinderung geht. Sie sollten ein Wattepädchen in Gewürznelkenöl tränken und auf den betroffenen Zahn drücken.

Quälende Zahnschmerzen können jederzeit zurückkehren – Schmerzlinderung zu Hause reicht alleine nicht aus

Im Hintergrund der quälenden Schmerzen stehen in den meisten Fällen auftretende oder schon ausgebreitete ernste zahnärztliche Probleme, deshalb reicht die Schmerzlinderung zu Hause nicht mehr aus. Sie sollten unbedingt einen Zahnarzt mit den Beschwerden aufsuchen, denn eine rechtzeitig entdeckte Krankheit kann viel einfacher behandelt werden, so können Sie die viel unangenehmeren und teureren zahnärztlichen Behandlungen in Zukunft verhindern.

Haben Sie auch öfter Zahnschmerzen? Bewahren Sie die Gesundheit Ihrer Zähne, vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose zahnärztliche Kontrolluntersuchung jetzt »

Tagged with:
 

Comments are closed.