Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Wenn Sir eine neue Zahnarztpraxis betreten ist die erste Frage des Zahnarztes fast sicher, wann das letzte Mal eine Panorama-Röntgenaufnahme vom Kiefer gemacht wurde.

Diesmal werden wir ein wenig die Welt der Röntgengeräte erleuchten. Wir werden klären, was der Arzt auf dem Röntgenbild sieht, warum so eine Aufnahme notwendig ist, wie oft solche Aufnahmen gemacht werden dürfen und natürlich die häufigste Frage: welche gesundheitlichen Risiken hat eine Panorama-Röntgenuntersuchung?

panorama_rontgenuntersuchung

Die Panorama-Röntgenuntersuchung

Ziel einer Panorama-Röntgenaufnahme ist für den Zahnarzt ein umfassendes Bild von der Position und vom Status der Zähne und der Kiefer zu geben. Die Aufnahmen geben Auskunft über den Gesundheitszustand welche mit bloßem Auge nicht sichtbar ist, welcher auch noch während einer körperlichen Untersuchung verborgen bleiben könnte. Zum Beispiel nicht rausgewachsene Weisheitszähne , Veränderungen an den Wurzelspitzen , Zysten usw.

Ablauf der Panorama-Röntgenuntersuchung

Die Untersuchung passiert ist einem extra dafür geschaffenen sicheren Raum. Um ein Bild vom Kiefer des Patienten machen zu können muss der Kopf in eine so genannte Kopfhalterung gesetzt werden und mit den Zähnen muss man auf eine eigens dafür konzipierte Halterung beißen.

Vor der Untersuchung legen die Assistenten eine sogenannte Blei-Weste auf den Patienten, wodurch die Sicherheit der Untersuchung erhöht wird.

Eine Panorama-Röntgenaufnahme dauert ein paar Sekunden. Die Strahlungsquelle und die Sensorplatte drehen sich rund um den Kopf des Patienten herum, während sie von Punkt zu Punkt den Kiefer durchleuchten.

Die Hillside Dental Zahnklinik werden modern und präzise Röntgenbilder gemacht und das erhaltene Bild wird auf einem speziellen Film festgehalten. Das aufgezeichnete Bild kann nach wenigen Minuten angesehen werden. Das Bild wird in der Kartei des Patienten abgelegt und ist eine große Hilfe bei zukünftigen Untersuchungen.

Die Aufnahmen der Hillside Dental Klinik können auch bei anderen Behandlungen verwendet werden. Aber der Patient kann natürlich diese Aufnahme auch mitnehmen.

Gesundheitsrisiken einer Panorama-Röntgenuntersuchung

In der Hillside Dental Klinik werden Panoramaröntgenbilder mit modernsten, sicheren Geräten hergestellt. Die vernachlässigbare Strahlendosis ist absolut sicher. Es bestehen keine schädlichen Auswirkungen. Doch innerhalb eines Jahres wird die Röntgenuntersuchung nur bei zwingender Notwendigkeit wiederholt.

Sie brauchen eine Panorama-Röntgenuntersuchung? Vereinbaren Sie einen Termin im Hillside Dental Klinik »

 

 

Comments are closed.