Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Obwohl das Zahnimplantation eine der modernsten und innovativsten zahnärztlichen Behandlungen ist, die in vielen Fällen verwendet werden kann um fehlende Zähne zu ersetzen, entstehen Situationen, in denen wir in der Hillside Dental Klinik eine Implantation nicht empfehlen.

Der Implantationsprozess beginnt immer mit einer persönlichen, kostenlosen zahnärztlichen Kontrolluntersuchung in Kombination mit einer Beratung, bei dem der Arzt unter Berücksichtigung individuellen Zustandes der Zähne, Mundhöhle und Kieferknochen die Möglichkeit einer Implantation beurteilt und ein Zahnimplantat vorzuschlägt.

In den meisten Fällen kann die Implantation ohne Hindernis durchgeführt werden, aber in einigen Fällen wird von der Implantation abgeraten.

stop

 Zahnimplantate werden nicht empfohlen:

– Im Falle von Hämophilie,
– Im Falle von unbehandeltem Diabetes,
– Im Falle von Knochenstoffwechselstörungen,
– Im Falle von starken Rauchen,
– Wenn Sie bestimmte Medikamente genommen werden.

In diesen Fällen kann die vorhandene Krankheit oder der medizinische Zustand den Erfolg der Implantation und die  Heilung hindern.

Die Operation kann auch nicht durchgeführt werden, wenn eine unzureichende Menge an Knochen, vorhanden ist. Es ist wichtig zu wissen, dass innerhalb eines halben Jahres nach Zahnverlust sich das Knochenbett mit 30% bis 50% reduziert, und obwohl der Prozess sich später verlangsamt läuft es immer weiter.

Am besten ist es unmittelbar – oder vorzugsweise innerhalb von 6-8 Wochen – nach Zahnentfernung oder Verlust eine Operation durchzuführen und das Implantat einzusetzen. Wenn sich die Menge an Knochen reduziert, kann der Mangel mit Knochenersatzmaterial oder mit einer Knochentransplantation behoben werden.

Den Implantationserfolg  können lokale Entzündungen des Mundraums verhindern, so wird  empfohlen vor dem Einsetzen des Implantats alle weiteren Mundkrankheiten zu behandeln, sei es kariöse Zähne, Zahnfleisch oder Mundhygieneprobleme.

Möchten Sie auch Implantate?
Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose und unverbindliche zahnärztliche Kontrolluntersuchung in der Hillside Zahnklinik hier »

Tagged with:
 

Comments are closed.