Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

fogínyvérzés

Zahnfleischbluten ist einer der häufigsten oralen Erkrankungen, die in den meisten Fällen mit einer aufgrund von schlechter Mundhygiene entstandenen Zahnfleischentzündung beginnt.

Hinter Zahnfleischbluten können sogar schwere gesundheitliche Probleme oder irgendwelche Mangelkrankheiten stehen. Wird Zahnfleischbluten aber vernachlässigt, kann es zum Zahnverlust oder zu anderen schweren Komplikationen führen. Aus diesen Gründen ist neben einer Behandlung zu Hause auf jeden Fall ein Besuch beim Zahnarzt nötig. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenlose zahnärztliche Kontrolluntersuchung»

Symptome von Zahnfleischbluten

Bleibt nach dem Zähneputzen etwas Blut auf Ihrer Zahnbürste hängen? Vielleicht steckt nur ein kleiner mechanischer Schaden dahinter, in diesem Fall verschwinden aber die Symptome in ein paar Tagen wieder. Bleibt aber das Problem kontinuierlich bestehen, sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt aufsuchen, damit die eigentliche Ursache so schnell wie möglich gefunden wird und die Behandlung begonnen werden kann.

Auf ein ernsteres Problem können noch geschwollenes, verfärbtes Zahnfleisch, starke Schmerzen sowie gelbliche Ablagerungen deuten. Über die Ursachen und Symptome von Zahnfleischbluten haben wir hier ausführlich berichtet»

Zahnärztliche Behandlung von Zahnfleischbluten

1. Der Zahnarzt untersucht die Mundhöhle, dabei kontrolliert er den Zustand der Zähne, des Zahnfleischs, der Füllungen und ob Karies besteht. Im Falle von chronischem oder aggressivem Zahnfleischbluten kann auch vorkommen, dass eine Panoramaröntgenaufnahme erstellt wird.

2. Wird bei der Untersuchung festgestellt, dass der Grund nicht in der Mundhöhle zu finden ist, werden weitere fachärztliche Untersuchungen nötig sein, um das Problem ganz aufzudecken.

3. Die Ursache von Zahnfleischbluten ist abgelagerte Plaque am Zahnfleischrand und Zahnstein, so basiert die Behandlung auf dem gründlichen und regelmäßigen Zähneputzen. Es ist empfehlenswert eine mundhygienische Behandlung sofort machen zu lassen. Eine mundhygienische Behandlung Allein kann erheblich zur Genesung beitragen, im weiteren erleichtert sie die Zahnpflege zu Hause.

4. Bei schwerwiegenden Problemen muss man Antibiotika gegen die Entzündung, sowie gegen Knochenschwund nehmen.

5. Sofern der Zahnarzt Parodontitis diagnostiziert, sollte man sich darauf vorbereiten, dass die Behandlung der Zahnbetterkrankung leider lange andauernd wird und auch unangenehm sein kann. Im fortgeschrittenen Zustand kommt auch Zahnverlust vor und auch ein operativer Eingriff muss in vielen Fällen vorgenommen werden. Über die parodontologischen Eingriffen können Sie hier ausführlicher lesen »

Zur Vorbeugung von Zahnbetterkrankungen, die zu schweren Komplikationen führen können, ist also diszipliniertes und gründliches Zähneputzen, sowie regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchung nötig.

Haben Sie Zahnfleischbluten? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur kostenlosen zahnärztlichen Kontrolluntersuchung»

 

Comments are closed.