Staatsbürger des Österreichischen Staates dürfen das Hoheitsgebiet Ungarns von Österreich aus maximal 24 Stunden lang bis zu einem Abstand von 30 km von der Landesgrenze ohne Einschränkungen betreten und verlassen. Unsere Klinik in Sopron liegt innerhalb dieser 30km Grenze. In diesem Sinne erwarten wir Sie in unseren üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00-17:00!

Die wurzelbehandelten Zähen verlieren im Laufe der Zeit mehr und mehr ihre natürliche Farbe und werden grau. Dieses Phänomen ist besonders unangenehm wenn die Zähne an einer auffälligen Stelle betroffen sind und diese während des Sprechens und Lächelns sichtbar werden. Für jene Patienten, die so eine Erkrankung und Problem haben empfehlen wir eine Aufhellung der wurzelkanalbehandelten Zähne.

Ein wurzelkanalbehandelter Zahn kann auf zwei Arten aufgehellt werden. Durch eine innere oder eine äußere Zahnaufhellung.

Die innere Zahnaufhellung

Die Notwendigkeit einer inneren Zahnaufhellung entscheiden wir in der Hillside Dental Zahnklinik immer nach einer persönlichen Beratung. Während einer kurzen, schmerzlosen Untersuchung untersucht der Arzt die Ursache der Verfärbung, bestimmt und notiert die Ausgangs-Zahnfarbe und macht eine Röntgenaufnahme. Der Sinn einer Röntgenaufnahme ist die Überprüfung der Wurzelfüllung, wenn diese nicht korrekt ist, muss sie ersetzt werden. Nach der Untersuchung wird der Zahnarzt die möglichen Ergebnisse erklären.

Anschließend wird der Zahnarzt den zu aufhellenden Zahn isolieren und mit einem Bohrer und die so genannt Zahnpulpa öffnen. Hier wird das Bleaching-Gel mit 35%igem Wasserstoffperoxid eingesetzt. Am Ende der Behandlung wird der Zahn mit einer provisorischen Füllung gefüllt und abgedichtet.

Das Bleaching-Gel wird für 3-5 Tage im Zahninneren arbeiten, und anschließend wird das Ergebnis überprüft. Wenn der Patient mit der Farbe noch nicht zufrieden ist, wird das Aufhellungsgel entfernt und stattdessen ein neues eingesetzt. Das Material darf weitere 3-5 Tagen arbeiten.

Nach dem letzten Bleichen reinigt der Zahnarzt die Zahnpulpa und setzt eine neue provisorische Füllung ein und dichtet den Zahn ab.

Die endgültige Füllung wird ca. zwei Wochen später gemacht. Während dieser Zeit stabilisiert sich die neue Farbe und falls noch Material zurückgeblieben sein sollte wird diese vollständig zerlegt.

Zwei Wochen später schließt der Zahnarzt mit einer Füllung oder einem Inlay den Zahn endgültig. Dieser Behandlungsschritt ist von wesentlicher Bedeutung um langfristige Ergebnisse zu erzielen.

Über die äußere Aufhellung der Zähen haben wir bereits hier mehr geschrieben»

Sie empfinden Ihre wurzelbehandelten Zähne auch zu grau? Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Beratung »

Comments are closed.